Hier findet ihr eine Anleitung zur Winterstarre/Winterschlaf eurer Zierschildkröten.

Ich hab jetzt professionelle Hilfe in Anspruch genommen. Und zwar hat mir die Reptilienauffangstation München sehr geholfen. Ich denke denen kann ich vertrauen ;) . Ein grosses Danke an dieser Stelle. Hab alles entsprechend aktualisiert.

Ich stelle euch nun den wichtigsten Teil der E-Mail zur Verfügung:

Methoden der Winterstarre:

“Es gibt verschiedene Methoden der Überwinterung, von denen eine die wäre, die Tiere in den kühlsten und dunkelsten Raum zu stellen und so ruhen zu lassen, wobei dies nur etwa vier bis max. sechs Wochen gemacht werden sollte. Wir lassen unsere Tiere ebenfalls auf Zimmertemperatur abkühlen und stellen sie dann in immer kühlere Räume, z. B. Schlafzimmer, Treppenhaus, Waschhaus (erst mit geschlossenem, dann mit gekipptem Fenster) und dann erst in den Keller. Von dort wandern dann die “Kühlschrankkandidaten” in den Kühlschrank, der gut eingelaufen und vorab mehrfach temperaturkontrolliert sein sollte.

Viele Halter praktizieren die Überwinterung im Wasser, wobei es auch möglich ist, die Tiere in feuchten Schaumstoffschnitzeln oder Moos zu überwintern.

Tipp für Wasserüberwinterung:

Wenn Sie Wasser verwenden, dann fügen Sie doch einen Liter sehr lange gezogenen oder ausgekochten, sehr starken Schwarztee oder einige Eichenblätter und etwa 3-4 Gramm Kochsalt/Liter Wasser hinzu, um durch Salz und Gerbsäure die Infektions- und Pilzgefahr zu reduzieren. Die Tiere wollten wöchentlich ein oder zwei Mal kontrolliert werden, vor allem an den Krallen und am Kopf, ob Hautveränderungen entstehen, dann müssen sie wieder aufgeweckt werden und haben eine Hautinfektion. Leichte Augenlidschwellungen sind ok und normal.

Das “Aufwachen”:

Die Dauer der Ruhephase bestimmen letztlich Sie durch die Temperaturen und die Dunkelheit. Von selber “wach” werden eigentlich nur kranke Tiere. Das Aufwecken erfolgt über mehrere Tage bei langsam steigenden Temperaturen (vorerst kein Aquarienheizstab, sondern Zimmertemperatur und nur einen Spot!) und täglich 1-2 Stunden längerer Beleuchtung. Erste futteraufnahme meist nach einer Woche des “Aufwachens”. Während der Überwinterung kein Futter anbieten!

Wir empfehlen eine kurze Winterruhe von etwa sechs bis acht Wochen, das reicht völlig aus und die Gefahr von Zwischenfällen ist sehr gering. Den Rest des Winters würde ich sie dann normal im Aquaterrarium pflegen.”

 

Nun zu meinen beiden Wasserschildkröten.

Das Weibchen

Mein Weibchen ist eine Westliche Zierschildkröte aus den USA. Ihre genaue Bezeichnung ist Chrysemys picta bellii.
Sie kann theoretisch bei 4-8°C im Kühlschrank oder im dunklen Keller überwintern.

zum Vergrößern klicken

zum Vergrößern klicken

zum Vergrößern klicken

zum Vergrößern klicken

zum Vergrößern klicken

zum Vergrößern klicken

Das Männchen

Mein Männchen ist eine echte Gelbwangenschmuckschildkröte. Die genaue Gattung ist Trachemys scripta scripta. Diese Schildkrötengattung braucht eher 10°C zum Winterschlaf.

zum Vergrößern klicken

zum Vergrößern klicken

zum Vergrößern klicken

zum Vergrößern klicken

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
ÜBER DEN AUTOR

Roman

PG Hey, willkommen auf meinem Blog! Ich bin 24 Jahre alt und studiere Fahrzeug und Flugzeugtechnik an der FH München. In meiner Freizeit betreibe ich diesen Blog und gehe gerne fotografieren. Um mehr über mich und diese Seite zu erfahren, oder Kontakt mit mir aufzunehmen, habe ich die "About-Seite" eingerichtet. Viele Grüße