Der Eisbach ist der stärkste Fluss im englischen Garten und fließt parallel zur Isar.
Er bietet eine sehr stimmungsvolle Idylle für den Betrachter, einen beliebten Lebensraum für allmögliche geflügelten Tiere und die berühmte Eisbach-Welle für den ambitionierten Wellenreiter.

Doch sobald das Licht etwas schwächer wird, entwickelt sich eine beruhigende Szene um den Bach und seinen kleinen Wasserfall. Das Wasser fließt um die vielen Steine und lässt Langzeitbelichtungen wunderbar wirken.

Als ich mit meiner Ausrüstung ankam, fand ich schon drei Fotografen, die mit ihren Kameras und Stativen um den Bach herumstiefelten.
Sah irgendwie lustig aus, wie sie alle permanent durch den Sucher schauten und mit dem Einstellen der Kameras beschäftigt waren. Alle hatten hoch professionelle Ausrüstung, da ist man ja erstmal beeindruckt.
Schätzungsweise 10000€ wurden dort durch das Gestrüpp getragen. Eine aktuelle Canon 1D Mk IV (ca 4500€) mit dem Canon 16-35mm Weitwinkelobjektiv (ca. 1200€), eine Canon 5D Mk II (ca. 1900€) mit dem Canon 17-40mm (ca. 600€) und eine ebenfalls große Nikon. Was dort noch alles in den überdimensional großen Fotorucksäcken lagerte, will ich gar nicht wissen.

Älter als ich waren sie alle, aber das ist immer so.  Schade eigentlich – ist die Fotografie nur was für ältere Menschen?? Ich gesellte mich dazu und kam mit einem der Fotografen ins Gespräch.

Warum ich denn kein Weitwinkelobjektiv hätte, fragte er mich. Bei so einer Kamera bräuchte man auch solche Objektive.

Nunja, Fotografie ist ein Hobby, dem ich schon den Großteil meines (geringen) überschüssigen Geldes widme. Wer mich kennt, weiß dass ich keine Investition je bereut habe – aber ein Weitwinkelobjektiv vermisse ich wirklich! Da hat der Fotograf ins Schwarze getroffen ;)
Er zeigte mir an der 5D seine letzten Bilder. Einen schönen Vordergrund hatte er noch nicht gefunden, aber die Wirkung der Bilder ist einmalig. Für Landschaftsfotografie eigentlich ein MUSS, jedoch nicht gerade in erschwinglichen Preisklassen.

Nun aber zu meinen Bildern.

Alle Bilder habe ich mit meinem Tele, dem Canon 70-200mm gemacht. Für extra lange Belichtungszeiten benutzte ich einen ND 4 Graufilter und stellt die Blende auf f/22. Somit kommt viel weniger Licht durch das Objektiv und ich kann die Bilder mit ca 4-5 Sekunden belichten. Das wollte ich erreichen, damit das fließende Wasser schön verwischt und milchig aussieht.
Die meisten habe ich hinterher zu einem großen Bild zusammengefügt. Was der mit seinem Weitwinkel kann, mache ich einfach in Photoshop. Ha!
Nachbearbeitet wurde der Schwarz-Weiß Effekt, teilweise etwas Sepia eingemischt und stylistisch angepasst.

Dann bleibt nur noch zu hoffen, dass die Bilder auch bei euch Anklang finden.
Schreibt mir doch eben einen Kommentar, dann freue ich mich (… und bin motiviert weitere hochzuladen) :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
ÜBER DEN AUTOR

Roman

PG Hey, willkommen auf meinem Blog! Ich bin 24 Jahre alt und studiere Fahrzeug und Flugzeugtechnik an der FH München. In meiner Freizeit betreibe ich diesen Blog und gehe gerne fotografieren. Um mehr über mich und diese Seite zu erfahren, oder Kontakt mit mir aufzunehmen, habe ich die "About-Seite" eingerichtet. Viele Grüße