Hier folgt ein Test des iPhone Spieles Kroll

Mein Testbericht

Hack’n'Slay der Extraklasse! Unglaubliche Grafikeffekte und eine kleine Story erwarten euch auf eurem iPhone.

Grafik:

“We call it 2.5D, because we’re using polygons and 3D artwork.”, sagte einer der Entwickler.
Dieses Spiel benutzt OpenGL und es steht ihm prächtig. Kroll zaubert somit 3D Grafiken, die auf einem Mobiltelefon noch nie zu sehen waren. Rauch, Nebeleffekte, Schatten und Lichteffekte machen euer iPhone zu einer kleinen Spielekonsole, die weitaus bessere Grafik zeigt als die PS ONE und sogar so manches aktuelle Spiel in den Schatten stellt. Ein großes Lob an Digital Legends Entertainment.

Steuerung:

“But the gameplay is similar to console games like God of War and Shadow of the Colossus, so we needed to find easy-to-use controls.” Und das wurde eigentlich auch recht gut umgesetzt, da man sich auf ‘Vor’ und ‘Zurück’ Bewegungen beschränkt hat. Man läuft also mit Hilfe der zwei Richtungstasten durch die streng linear gestalteten Levels, hackt und prügelt sich mit je zwei weiteren Tasten für schnelle bzw. stärkere Schläge und genießt dabei die erstaunlich durchgehenden Animationen der Spielfigur. Durch wiederholtes Tippen der Kampftasten, verbindet diese mehrere Schläge zu einer verheerenden Combo.

Gameplay:

Das dynamische Menü hat mich beeindruckt. Alles in Form eines Buches, in dem ihr die Story nachlesen könnt und die Steuerung erklärt ist. Ihr könnt mit dem Finger die Seiten umblättern und kommt so in das nächste Menü. Finde ich eine tolle Idee und sollte auch bei Spielekonsolen und PC Spielen viel öfters benutzt werden.

In den drei Kapiteln des Spieles werdet ihr ebenfalls auf drei übergroße Endgegner antreffen, denen ihr in cinematischen Scenen den Garaus macht. Hierfür gilt es im richtigen Moment die entsprechenden Tasten zu drücken. Zum Beispiel in der obrigen Szene müsst ihr euch befreien in dem ihr auf seine Arme tippt und eure Spielfigur kann dem Griff entkommen.

Und so kämpft ihr in beeindruckender Weise weiter, bis ihr durch eine List euren Gegner zu Fall bringt und unter dem großen Tor einklemmt. Die Bilder dieser Seite entstammen komplett dem ersten Kapitel. Es gibt drei Schwierigkeitsgrade je drei Kapitel.

Nach dem ersten Druchspielen, wird ein zusätzlicher Modus freigeschaltet: Der Bosskampf.
Hier kann man die super gelungenen Spielszenen gegen die drei Endbosse sooft man möchte nachspielen, ohne sich den langen Weg bis dahin freizukämpfen.

Nun, ich hoffe mein Testbericht hat euch Lust auf mehr gemacht – schaut im AppStore vorbei, für begeisterte Rollenspieler wie ich einer bin, lohnt es sich!

Wegen Spoilergefahr:
Wer weiteres Bildmaterial wünscht, kann auf den Link klicken, dort sind viele weitere Screenshots des kompletten Spielverlaufes aufgelistet.

BILDER-LINK

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
ÜBER DEN AUTOR

Roman

PG Hey, willkommen auf meinem Blog! Ich bin 24 Jahre alt und studiere Fahrzeug und Flugzeugtechnik an der FH München. In meiner Freizeit betreibe ich diesen Blog und gehe gerne fotografieren. Um mehr über mich und diese Seite zu erfahren, oder Kontakt mit mir aufzunehmen, habe ich die "About-Seite" eingerichtet. Viele Grüße