Zoo im Winter? Uninteressant? Tja, definitiv falsch gedacht! Gerade bei Schneefall finden sich viele interessante und außergewöhnliche Situationen, die sicherlich ein Foto wert sind.

Diese Fotoserie hat mich einiges an Überwindung gekostet.
Es war eiskalt, hat permanent geschneit und das Licht war ebenfalls nicht besonders gut. Aber sobald ich im Zoo angekommen war, zeichnete sich ein Grinsen in mein Gesicht. Im Tierpark Hellabrunn (München) bekommt man bei solch schlechten Wetter einen Stempel auf die Eintrittskarte, mit der man dann an einem anderen Tag den Zoo kostenlos besichtigen kann. Fand ich wirklich super freundlich. Für meine Zwecke hatte ich das Wetter ja selbst ausgesucht.

Allerdings sind bei starkem Winter und Schneetreiben die meisten Tiere in ihrem Innengehege, sodass eigentlich nur die Wölfe, die Bisons, teilweise die Elefanten, der Tiger, die Robben und natürlich der Eisbär draußen zu finden sind. Mein Ziel bei der Sache war eigentlich die Tiere im Schneegestöber zu portraitieren. Die Schneeflocken sollten eine dramatische, kalte Atmosphäre schaffen. Hoffe das ist mir bei den meisten Bildern gelungen.

Zu Hause die Bilder anzuschauen ist ja bekanntlich eine gemütliche Sache. Falls ich euch jetzt auf eine Idee gebracht habe, lest bitte diesen Abschnitt auch kurz durch ;)

Um mich “optimal” gegen die Kälte und den ständigen nassen Schnee zu schützen, zog ich erstmal eine Trainingshose unter meine normale Hose. Weiterhin folgte mein langärmliges Jogginghemd (atmungsaktiv), ein dicker Pullover, meine Strickjacke und gegen die Nässe noch eine Regenjacke.Außerdem zwei dicke Strümpfe, damit ich in die viel zu großen Wanderschuhe passe, meine Mütze, Schal und dünne Handschuhe. Puh, ich konnte mich also kaum bewegen und musste in der U-Bahn erstmal wieder alles ausziehen, weil mir mega warm wurde :)

Was ich nicht bedacht hatte, dass ich meine Kamera nicht schützen kann! Zum Glück ist die 1D gegen Spritzwasser geschützt und mein L Objektiv ebenfalls. Aber so nass wie bei diesem kleinen Ausflug wurde sie sicherlich noch nie! Nach einer halben Stunde war die Kamera mit einem Wasserfilm überzogen, der nicht besonders gesund aussah. Auch nach weiteren 3 Stunden im Schnee tat die Kamera ihren Dienst, musste eben immer wieder das Display sauberputzen, weil ich die Bilder sonst einfach nicht erkennen konnte. Naja – ist eben doch die perfekte Outdoor-Kamera ;)

 

Ich hab mich im letzten Augenblick umentschieden, das werden viel zu viele Bilder für einen Artikel… Also hier nur mal meine 2. Auswahl, die tollen Bidler der Robbenfütterung kommen morgen. Also unbedingt nochmal vorbeischauen!! ;)

Eisbär im Schnee

Wolf im Schnee

Tiger im Schnee

orangene Beeren im Schnee

Pinguin im Schnee

kleine bunte Clownfische

Gorilla liest

Portrait einer Robbe

Dann mal bis morgen, das letzte Bild war schon mal eine kleine Vorschau auf die Robbenfütterung. :)

Bin mal gespannt auf eure Meinungen!

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
ÜBER DEN AUTOR

Roman

PG Hey, willkommen auf meinem Blog! Ich bin 24 Jahre alt und studiere Fahrzeug und Flugzeugtechnik an der FH München. In meiner Freizeit betreibe ich diesen Blog und gehe gerne fotografieren. Um mehr über mich und diese Seite zu erfahren, oder Kontakt mit mir aufzunehmen, habe ich die "About-Seite" eingerichtet. Viele Grüße