Irgendwie haben uns die Eltern wohl eine künstlerische Ader vererbt, ansonsten erscheint es mir unerklärlich, wie mein Bruder und ich uns mit so viel Elan der Fotografie widmen.
Wir betreiben dieses Hobby nun schon seit einer längeren Zeit, sodass ich ernsthaft über unsere Anfänge nachdenken muss.

Nicolas bekam irgendwann zum Geburtstag seine erste digitale Spiegelreflex geschenkt, eine Sony Alpha 350 und war damit eine lange Zeit zufrieden. Zu dem Zeitpunkt besaß ich noch eine Bridgekamera, die dann auch relativ schnell durch eine digitale Spiegelreflex ersetzt wurde, weil ich von den Möglichkeiten seiner DSLR hoch begeistert war.

Wie das bei Spiegelreflexkameras nunmal so ist, blüht man mit der Kamera in der Hand förmlich auf und möchte sofort in die Tiefen der Fotografie und ihren Künsten versinken, oder die Kamera verstaubt letztendlich im Regal.
Letzteres war bei Nico zum Glück nicht der Fall, denn sonst müssten wir auf seine wunderbaren Bilder verzichten.

Mittlerweile darf er eine Sony Alpha 700 sein Eigen nennen, die ihn auf allen seinen Ausflügen und kreativen Ausbrüchen begleitet.
In diesem Bild setzt er die Alpha 700 sehr gut ins richtige Licht, sodass sie wie ein mysteriöses Werkzeug erscheint.

Ich bin immer wieder überrascht, wenn er ein ausgelaugtes Thema wieder neu aufleben lässt und in seine eigenen Bilder stets viel Aufmerksamkeit und Liebe zum Detail hineinsteckt.

Die folgenden Makrobilder finde ich sehr gut gelungen. Die hohe Sättigung und der Detailreichtum der Makros ist schon beeindruckend.

Die einzelnen Eiskristalle zeigen deutlich was man mit einem umgekehrten Objektiv erreichen kann. Das sind Dinge aus dem alltäglichen Leben, die uns normalerweise verborgen bleiben.

 Ich muss ja ehrlich sagen, auf dieses Bild war ich sehr neidisch! Ich hab mich davor auch schon mit dem Thema “DROPS” auseinandergesetzt und wollte unbedingt diesen Effekt des Zusammenpralls der beiden Tropfen festhalten, aber es hat nie funktioniert.
Hier gilt es den richtigen Zeitpunkt zu treffen, in dem der erste Tropfen durch den Aufprall auf der Wasseroberfläche wieder nach oben geschleudert wird und der zweite Tropfen genau in diesem Moment durch einen Zusammenstoß diesen “Regenschirm” erzeugt.
Ob in diesem Fall das Glück eine große Rolle gespielt hat, möchte ich jetzt nicht diskutieren, das Ergebnis zählt schließlich ;)

 Das richtige Licht spielt auch bei diesem Bild eine große Rolle und erzeugt mit dem aufsteigenden Rauch eine tolle, fast schon spirituelle Atmosphäre.

 Dieses Bild entstand als wir zusammen einen Fotomarsch durch München unternahmen und war eines seiner “Einfach mal nach oben schauen” Serie. Ein minimalistisches und durch die außergewöhnliche Perspektive, ein sehr gelungenes einprägsames Bild.

 Mit dem richtigen Adapter kann Nico seine Kamera an das Teleskop anschließen und stand so manche Nacht in der Kälte, um den Mond, unsere Planeten und den Orion Nebel zu fotografieren.

Der Kauf eines Weitwinkels eröffnete auch ihm neue Perspektiven und einige interessante Aufnahmen bei Langzeitbelichtung.
Das Bild von dem einsamen Boot und dem aufkommenden Sturm finde ich ebenfalls sehr gelungen.
Hier scheint alles eine grundlegende Farbe zu haben, nur die roten Paddel stechen ins Auge.

 Zum Schluss noch eines seiner besten Bilder, entstanden während einer Bergwanderung früh am Morgen.
Es vermittelt eine kalte, einsame Atmosphäre und zeigt seinen Kumpel samt Kameraequipment zwischen den Bergen und dem Frühnebel. Die Sonne ist gerade aufgegangen und ein schöner Wandertag beginnt.

Mit diesem Bild endet meine kleine Präsentation, ich hoffe euch gefallen die Bilder von meinem Bruder genauso gut wie mir.
Wenn ihr mal einen Blick auf seine anderen Bilder werfen möchtet, kann ich seinen Flickr Stream empfehlen: Photosteam von Nicolas Harcke auf Flickr

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
ÜBER DEN AUTOR

Roman

PG Hey, willkommen auf meinem Blog! Ich bin 24 Jahre alt und studiere Fahrzeug und Flugzeugtechnik an der FH München. In meiner Freizeit betreibe ich diesen Blog und gehe gerne fotografieren. Um mehr über mich und diese Seite zu erfahren, oder Kontakt mit mir aufzunehmen, habe ich die "About-Seite" eingerichtet. Viele Grüße